Ausbildung

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/zur ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterin?

HIER können Sie sich vorab einen Eindruck über unser Ausbildungskonzept verschaffen:

Die Ausbildung zum ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter, zur ehrenamtlichen Hospizmitarbeiterin verläuft in DREI ABSCHNITTEN nach einem ausführlichen Vorgespräch, in dem wir uns persönlich kennenlernen und erste Fragen beantworten können.

Grundkurs: 20 Unterrichtseinheiten (UE)

Der Grundkurs gibt einen ersten Einblick in die Hospizarbeit. Eigene Motivation, Strukturen der palliativen/hospizlichen Versorgung, Sterbephasen, Grundhaltung der Begleitung, Ressourcen sind Teil dieses Ausbildungsabschnittes.

Praktikumsphase: 20 UE

8 Stunden Praktikum im einem Senioren- und Pflegeheim, Besuchsdienst 10 Stunden

Aufbaukurs: 80 UE

  • Eigene Motivation für die Hospizarbeit
  • Verbale und nonverbale Kommunikation mit schwerstkranken und sterbenden Menschen sowie Angehörigen;
    Wahrnehmung und aktives Zuhören
  • Grundhaltung in der Begleitung
  • Eigene Endlichkeit
  • Nähe und Distanz
  • Psychische und soziale Aspekte in der Begleitung
  • Spiritualität und spirituelle Begleitung
  • Trauer und Trauerbegleitung
  • Rituale in der Sterbebegleitung
  • Einblicke in die Palliativmedizin
  • Praktische Handreichungen und Möglichkeiten der Palliativpflege
  • Sterbebegleitung bei dementiell erkrankten Menschen
  • Selbstpflege
  • Einführung in das Bestattungswesen
Kosten für den Ausbildungskurs:
Grundkurs: 70,00€
Aufbaukurs: 150,00€
Es kann auch nur der Grundkurs besucht werden, dieser befähigt jedoch nicht zum Einsatz als ehrenamtliche/r Hospizmitarbeiter/in.
Jetzt Mitglied werden !